• Regine Egger

Gedankenkarussell – was steckt dahinter?

soll ich, soll ich nicht …? Früher haben wir in solchen Momenten Gänseblümchen gepflückt und ein Blütenblatt nach dem anderen gezupft. So hat die Blüte entschieden, wenn wir es nicht wussten. Zumindest im ländlichen Allgäu hab ich das als Kind so gelöst. Heute klappt die Methode nur bedingt, auch weil eben nicht immer eine Gänseblume da ist. Wie triffst du gute Entscheidungen?


Was steckt hinter dem sogenannten "Overthinking"? Hochsensible Menschen haben eine tiefe Reflexion. Durch das intensive Wahrnehmen prasseln unendlich viele Reize und Informationen auf sie ein. Das kann in Situationen der Entscheidung, zur Überforderung führen. Unser Gehirn versucht, zu verstehen. Verstehen bedeutet Zusammenhänge zu bilden zwischen den Informationen und dann eine Schlussfolgerung zu ziehen. Eigentlich logisch, dass hier ein Gedankenkarussell entstehen kann. Natürlich betrifft dies Phänomen auch weniger sensible Menschen.


Jedoch, es gibt Menschen denen Entscheidungen sehr leicht fallen und damit auch das Einlassen auf Veränderung. Was steckt dahinter? In meinen Coachings habe ich immer wieder nachgefragt und versucht der Frage auf die Spur zu kommen. Und tatsächlich, es gibt einen Schlüssel namens Bauchgefühl.


Wenn wir verbunden sind mit unserem Körpergefühl und unserer Intuition, dann fallen Entscheidungen leicht. Sie können sogar auf den ersten Blick als rational unüberlegt erscheinen, sind aber richtig und zweifellos. Warum? Weil der Bauch es sagt. Unser Bauchgefühl ist unser inneres Gänseblümchen, das weiß, was an diesem Punkt des Lebens für uns gut ist.


Achte darauf, in stetiger Verbindung mit deinem Bauchgefühl zu bleiben. Hochsensible Menschen, haben dieses meist sehr ausgeprägt. Gleichzeitig kann es sein, dass unser Bauchgefühl blockiert ist und somit das Gedankenkarussell startet. Kein Argument der Welt kann dieses stoppen. Bestenfalls stellt sich zumindest nach der Entscheidung ein gutes Gefühl ein, das Bauchgefühl.


Es gibt unterschiedliche Ursachen, warum wir manchmal keinen guten Zugang zu unserer Intuition haben. Das Wichtigste, erlaube deiner Intuition, gute Entscheidungen für dich zu treffen. Manchmal reicht das. Im Coaching arbeiten wir intensiv daran, den Zugang zur Intuition und somit die innere Klarheit zu stärken. Alles, was wir für unser Leben, zu dem wir berufen sind, benötigen, ist in uns angelegt.





2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen